Wenn ich tanze, bin ich im Fluss des Lebens, welches selbst ein Tanz von Energie und Bewusstsein ist. Tanzen bringt alle unterdrückte Trauer und Freude an die Oberfläche, meist in genau dieser Reihenfolge. Tanzen reinigt meinen Körper, meinen Verstand und meine Aura, so das die Liebe meiner Seele wieder frei durch mich hindurch fließen kann. Ich tanze täglich um mich rein und durchlässig zu halten.


Für mich ist tanzen der beste Weg um in eine gefühlte Verbindung mit der Quelle an Freude, Liebe und Weisheit zu gelangen. Dazu kombiniere ich freies Tanzen mit Bewegungen aus dem Chi Gong und öffne meinen Geist für die Wahrheit. Das Resultat ist eine Ekstase, die jenseits allem ist, was die menschliche Glückssuche je geben kann. Das Ergebnis ist bessere Intuition, ein Gefühl der Verbundenheit mit allem was mir im Leben begegnet. Das Herz ist offen, der Geist ist gereinigt und der Körper fühlt sich leicht und frei. Liebe wird eine Seins-Erfahrung. Wie funktioniert das genau?

Ich bringe intuitiv während des tanzens mit meinen Händen die Energie meine Aura in Bewegung und in eine Öffnung. Durch die Kombination von Tanzen, welches alleine schon sehr öffnend ist, und zusätzlich der energetischen Öffnung der Aura, werden Blockaden gelöst und beseitigt, die mich zuvor von einer ganzkörperlichen Verschmelzung mit der Einheit und der Liebe abgehalten haben.

Während dieses offenen Zustandes sage ich mir innerlich Wahrheiten, wie:

Ich bin eins mit allem was ist…

Ich liebe mich und bin geliebt…

Mögen alle Wesen heil und glücklich sein…

Mein Licht ist das Licht der Welt…

Ich segne die Welt mit meiner Liebe…

Ich bin heil-ig und so ist es jeder in meinem Bewusstsein…

Ich sehe das ewige in allem worauf ich schaue…

Diese Sätze sind an sich schon sehr kraftvoll, weil sie die Wahrheit verkörpern und Gott persönlich hinter ihnen steht 🙂 Zusammen mit der energetischen Befreiung des Tanzens, wird die ekstatische Essenz unseres Bewusstseins sehr deutlich. Mit Gott ist natürlich das liebevolle Bewusstseinsfeld gemeint, welches wir alles sind und in dem wir sicher behütet den Traum des menschlichen Lebens, samt Universum träumen.

Diese Technik hat einen akkumulativen Effekt. Das Gefühl von Einheit und Ekstase wird jeden Tag stärker, bis es sich anfühlt, als würde ich mich jeden Moment in Licht und Liebe auflösen. Nun, das ist noch nicht geschehen, weil ich ja nicht umsonst hier auf Erden bin. Und weil das vielleicht auch gar nicht wirklich möglich ist 🙂

Wenn ich nach einigen Tagen dieser Praxis in einem dauerhaft offenen Zustand bin, dann ist das Tanzen nicht mehr zwingend notwendig, die innere Ausrichtung auf die Wahrheit und auf die Quelle sind dann ausreichend. Das Tanzen dient tatsächlich nur der energetischen Auflösung von geistigen Widerständen und emotionalen Blockaden, die sich im Körper manifestiert haben.

So kommt es, das beide Techniken, also das Tanzen und die Geistesarbeit für sich alleine nicht annähernd den durchschlagenden Erfolg haben, wie in Kombination. Zumindest für mich nicht, wenn ich nicht energetisch total offen bin.

Ich kenne Menschen, welche die körperliche Komponente nicht benutzen, allerdings sehe ich diese auch nicht die körperliche Ekstase der Einheit fühlen. Diese Menschen lassen ihren Geist die Einheit erinnern und vergessen die Körperidee einfach. Das ist wahrhaftiges Erwachen, in welchem der gesamte Traum von körperlichem Menschsein einfach verschwindet, wie der nächtliche Traum am Morgen. Mit der Tanzmethode ist es eher umgekehrt: die unbegrenzte Liebes Energie der Quelle wird im Traum dieser Welt realisiert, manifestiert sich in im Körper und beginnt in Raum und Zeit zu wirken.

Ich möchte dich ermutigen, deine Lieblingsmusik aufzulegen, dazu zu tanzen und dabei mit den Händen an den Stellen des Körpers befreiende Bewegungen zu machen, an denen du dich nicht total wohl fühlst. Wo du vielleicht eine Enge spürst, oder eine Verspannung hast. Wenn du bemerkst, das Gefühle sich lösen, dann beginne, deine innere Wahrheit in deinem Geist mit Worten und Gedanken auszudrücken. Dir also zu sagen, dass du wundervoll und grenzenlos bist. Das du die Liebe bist, die jetzt in die Welt strahlt. Das alle Wesen perfekt sind, genau wie du selbst. Das wir alle geistige Wesen sind, ewig und frei.